Institut für Tierseuchenbekämpfung der Venetien
Körperschaft für Vorbeugungsmaßnahmen, Forschungstätigkeiten und Erbringung von Dienstleistungen im Rahmen der Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit.
+39 0471 633062

Außenstelle Bozen

Aussenstelle Bozen

Aufgrund der besonderen Berufung dieses Gebiets zur Milchrinderzucht bietet das IZSVe der Außenstelle Bozen (SCT6) gezielt für diesen Bereich und insbesondere für die Viehhaltung im Alpenraum ausgerichtete Diagnostiktätigkeiten und Fachberatung und gewährleistet somit auch den freiberuflich tätigen Tierärzten eine angemessene Beratung.

Zudem bietet die Einrichtung technische Unterstützung, fachliche Beratung vor Ort und Diagnosetätigkeiten für die Schaf- und Ziegenzucht.

Tätigkeiten und Dienstleistungen

  • Serologische Diagnose von Infektionskrankheiten im Rahmen der vom Staat oder von der Provinz organisierten Bekämpfungsmaßnahmen
  • Diagnose für einzelne, klinische Fälle oder für Überwachungspläne einzelner Betriebe
  • Diagnose und Erforschung von Infektionskrankheiten und Krankheitserreger in Lebensmitteln durch die Anwendung von genetischen Amplifikationsmethoden
  • Unterstützung der Tierärzte und Viehzüchter durch Beratung und technische Betreuung
  • Kontrolle der Gesundheit und Genusstauglichkeit der Lebensmittel durch mikrobiologische Methoden
  • Analysen und Forschungstätigkeiten sowie Beratung- und Ausbildungsaktivitäten zur Überwachung der Gesundheit und Genusstauglichkeit der Lebensmittel für die Lebensmittelindustrie

Fachbereiche

Rinder

Das Labor für Serologie und technische Beratung in Bozen bietet seinen Kunden technische Unterstützung mit Lokalaugenscheinen und fachspezifischer Beratung für veterinärmedizinische Leistungen. Dieses Labor befasst sich ferner mit der Untersuchung und epidemiologischen Erfassung von bekämpfungspflichtigen Tierseuchen.

Das Labor für klinische Diagnostik bietet zudem einen Dienst für Basisdiagnostik. Die angebotenen Dienstleistungen sind: pathologische Sektionen, bakteriologische Untersuchungen von Organen, Milch, Abstrichen und anderen biologischen Proben und parasitologische Abklärungen.

Der Funktionsbereich für Molekularbiologie bietet eine rasche Diagnoseerstellung der wichtigsten Tierkrankheiten (BVDV, Neosporose, Q-Fieber usw.) mittels molekularbiologischer Methoden.

Schafe und Ziegen

Das Labor für serologische Diagnostik und technische Beratung befasst sich zudem im Bereich der Schaf- und Ziegenzucht mit technischer Beratung in Form von Lokalaugenscheinen und fachspezifischer Expertise für veterinärmedizinische Leistungen. Außerdem befasst sich das Labor mit der Untersuchung und epidemiologischen Erfassung von bekämpfungspflichtigen Tierseuchen.

Dieses Labor befasst sich auch mit der serologischen Routinediagnostik und mit der Forschung im Bereich der Lentiviren der kleinen Wiederkäuer (SRLV).

Das Labor für klinische Diagnostik bietet zudem einen Dienst für Basisdiagnostik. Die angebotenen Dienstleistungen sind: pathologische Sektionen, bakteriologische Untersuchungen von Organen, Milch, Abstrichen und anderen biologischen Proben und parasitologische Abklärungen.

Der Funktionsbereich für Molekularbiologie bietet für die wichtigsten Tierkrankheiten, wie beispielsweise für infektiöse Aborte (Chlamydia, Toxoplasma, Coxiella usw.) eine rasche Diagnoseerstellung mit molekularbiologischen Methoden.

Wildtiere

Die Außenstelle Bozen bietet den Forst- und Jagdkörperschaften des Landes einen Basisdiagnostik-Service für die wichtigsten Krankheiten und trägt damit zur Überwachung der Gesundheit der Wildtiere bei.

Zudem beteiligt sich diese Stelle an den Forschungstätigkeiten des IZSVe in Bezug auf die von Wildtieren auf den Menschen übertragbaren Pathologien.

Eigenkontrollen

Die Lebensmittelunternehmer (LMU) sind für die Lebensmittel, die sie in Verkehr bringen oder verabreichen, verantwortlich und sind dazu verpflichtet, ihre Produkte oder Verarbeitungsverfahren regelmäßig zu überprüfen. Es kann sich dabei um mikrobiologische, biomolekulare, sensorische oder chemische Analysen handeln.

Im Eigenkontrollen-Labor der Außenstelle Bozen können folgende Analysen für Privatpersonen durchgeführt werden:

  • biomolekulare Screenings für die Krankheitserreger Salmonella spp. Und Listeria monocytogenes;
  • mikrobiologische Analysen für die wichtigsten pathogenen Keime in Lebensmitteln (Salmonellen, Listeria monocytogenes, Campylobacter spp., Escherichia coli O157) und für Indikatormikroorganismen der Prozesshygiene (mesophile Mikroorganismen, Enterobakterien);
  • mikrobiologische Analysen zur Überwachung der Einhaltung der Hygienekriterien während der Schlachtung (Salmonella spp., mesophile Mikroorganismen, Enterobakterien);
  • mikrobiologische Analysen des Trinkwassers, das in der Lebensmittelerzeugung verwendet wird;
  • immuno-enzymatische Analysen zum Nachweis von Staphylokokken-Enterotoxinen im Käse;
  • pH, aw;
  • in Zusammenarbeit mit den anderen Labors desselben Instituts können chemische Analysen zur Quantifizierung eventueller Konservierungsstoffe (Nitrite und Nitrate) und auch während des Räucherns entstandener, unerwünschter chemischer Verbindungen (PAK) vorgenommen werden. Es werden zusätzlich auch Analysen zur Bestimmung der Nährwertzusammensetzung der Lebensmittel und der Anwesenheit von allergenen Stoffen (wie Histamin, Gluten, Laktose) durchgeführt.

Im Labor werden Shelf-Life Studien durchgeführt, um die geeignete Haltbarkeit eines Produkts zu definieren.

Das IZSVe unterstützt die Lebensmittelunternehmen durch Beratung, die Erarbeitung von Plänen zur Eigenkontrolle sowie mit Ausbildungsaktivitäten zum Thema Lebensmittelsicherheit.

Labors

  • Labor für klinische Diagnostik
  • Labor für serologische Diagnostik und technische Beratung
  • Labor für amtliche Lebensmittelkontrolle
  • F.B. Eigenkontrolle
  • F.B. Molekularbiologie

Kontakt

Annahme

Laura-Conti-Weg 4 – 39100 Bozen
Tel. +39 0471 633062 | Fax +39 0471 633580
E-mail: at6bz@izsvenezie.it

Direktor

Alexander Tavella
Tel: +39 0471 633062 | Fax: +39 0471 633580
E-mail: atavella@izsvenezie.it

Team

Michela Rabini, Karin Trevisiol

© Institut für Tierseuchenbekämpfung der Venetien
Institut für Tierseuchenbekämpfung der Venetien
Außenstelle Bozen
Laura-Conti-Weg 4 – 39100 Bozen
Tel. +39 0471 633062
Fax +39 0471 633580
E-mail: at6bz@izsvenezie.it
PEC: izsvenezie@legalmail.it 
Steuernummer / USt-IdNr.: 00206200289